Pressemitteilung Shaft Collar in Shell
grey block
 

Klemmringe von Ruland - hohe Senkrechtgenauigkeit für präzises Positionieren

Klemmringe von Ruland Marlborough, Massachusetts, USA, Januar 2007.

Klemmringe sind in der Antriebstechnik weit verbreitete Maschinenelemente. Sie werden als mechanische Stoppvorrichtungen, als Klemmelemente bei geschlitzten Naben und als Lageranschlagsflächen verwendet. Darüber hinaus dienen sie dazu, Komponenten an Aggregate wie Motoren, Getriebe und Linearantriebe anzubringen. Klemmringe finden in einer Vielzahl von Anwendungen Einsatz, wie zum Beispiel in Verpackungsmaschinen, Druckmaschinen, Messinstrumenten und medizintechnischen Geräten.

Die Klemmringe von Ruland sind plangedreht, um einen hohen Grad an Senkrechtgenauigkeit zwischen Stirnfläche und Bohrung zu gewährleisten. Die Standard-Klemmringe haben eine Stirnflächentoleranz von TIR < 0.05 mm (TIR, Total Indicator Reading, Gesamt-Messinstrumentanzeige). Sonderanfertigungen und Lagersicherungen können sogar noch engere Toleranzen haben. Ein genaues Verhältnis zwischen Stirnfläche und Bohrung ist für viele Anwendungen sehr wichtig. Es gewährleistet, dass die Komponenten genauestens positioniert sind und nicht schräg auf der Welle sitzen. Die Senkrechtgenauigkeit der Ringe sorgt auch für einen gleichförmigen Druck gegenüber zwischengeschalteten Komponenten. Eine ungleichmäßige Druckverteilung kann zu einem verfrühten Ausfall von Komponenten führen, zum Beispiel von Lagern. Wenn Klemmringe Stoßlasten ausgesetzt sind, reduziert ein präzises Plandrehen die Wahrscheinlichkeit, dass die Position des Ringes verschoben wird. Eine kreisförmige Kerbe zeigt die plangedrehte Seite der Klemmringe von Ruland an. Die Klemmringe sollten so montiert sein, dass die Kerbe auf der Seite liegt, die die Stoßlast aufnimmt, oder an denjenigen Komponenten anliegt, die genaue Positionierung oder gleichmäßige Druckverteilung benötigen.

Ruland bietet Klemmringe in Aluminium, Stahl, Edelstahl und hochwertigem Kunststoff an. Die Klemmschraubenausführung ist als ein- oder zweiteilige Version mit Bohrungsdurchmessern von 3 mm bis 80 mm erhältlich. Die Klemmringe beschädigen die Welle nicht, wie dies bei herkömmlichen Gewindestiftausführungen (DIN 705) der Fall sein kann. Ringe in Klemmausführung besitzen zudem eine höhere Haltekraft, da sie die Welle fest umschließen und dabei den Kompressionsdruck auf der Welle nahezu gleichförmig auf den Wellenumfang verteilen. Zweiteilige Ringe in Klemmausführung haben den weiteren Vorteil, dass sie auf der Welle installiert werden können ohne dabei andere Komponenten zu entfernen. Ruland verwendet für alle Klemmringe geschmiedete Innensechskantschrauben, um höhere Schraubendrehmomente und Haltekräfte zu erzielen.

Die Klemm- und Stellringe von Ruland gehören zu einem Produktportfolio, das auch starre Kupplungen mit präzise gehonten Bohrungen und fünf verschiedene spielfreie Servokupplungen umfasst: Flexible Kupplungen, Balgkupplungen, Kreuzschieberkupplungen, Miniatur-Lamellenkupplungen und Elastomerkupplungen mit konkav ausgebildeten Kupplungsnaben.

<< Zurück
Firmengeschichte
Ruland in der Fachpresse
Artikel
Qualitätserklärung